Meine Praxis bleibt bis auf weiteres geöffnet. Ich verzichte auf Händeschütteln und beachte wie auch sonst die gebotenen Hygienevorschriften in der Praxis.  Bitte sehen Sie bei grippeähnlichen Symptomen oder wenn es in Ihrem persönlichen Umfeld einen bestätigten Infektionsfall mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) gibt, von einem Besuch der Praxis ab. Wenn Sie unter den bekannten Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 leiden (Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen und Schüttelfrost, Schnupfen, Übelkeit und Durchfall) wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt. Als Heilpraktiker*in ist mir laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nicht gestattet. Trotz der derzeitigen Ausnahmesituation bin ich gerne für Sie da. Sie können mich gerne wegen Ihrer Beschwerden auch erst einmal telefonisch kontaktieren.

Energetisch-vegetative Stressregulation nach Herbst

 


Belastungszustände können durch vielerlei Stresssituationen ausgelöst werden.

Stress kann durch akute Situationen verursacht werden wie plötzliche Arbeitslosigkeit, Scheidung, Tod eines nahen Angehörigen, Unfälle oder Prüfungen. 
Eine chronische Überforderungssituation stellt sich ein durch hohen Termin- und Leistungsdruck im Berufsleben oder Studium, die Pflege von Angehörigen, überhöhte Anforderungen an sich selbst oder der Mangel, sich abzugrenzen - all dies sind nur Beispiele, die nicht vollständig sind.


Beide Ursachen können die Selbstregulation des Körpers zusammenbrechen lassen. Die Betroffenen klagen über Schlaf-, Denk- und Leistungsstörungen, Mangel an Lebensfreude, Depressionen und oft starken körperlichen Symptomen. Hier wird unser Stammhirn aktiv, um unser Überleben zu sichern: Flüchten, Kämpfen, Schreien oder sich Tot stellen. Diese Lösungen sind in unserem Alltag nicht adäquat, und so entsteht Stress.


Die Energetisch-vegetative Stressregulation nach Herbst setzt zunächst auf rein körperlicher Ebene an, um das parasympathische Nervensystem zu aktivieren: Entspannung und Regeneration sind jetzt wieder möglich.

Nach wenigen Behandlungen geht es der Mehrheit der Patienten deutlich besser. Mittels den gezeigten Techniken zur Parasympathikus-Aktivierung ergibt sich eine nachhaltige Wirkung.